Die Internationale Konferenz “Jan Pato?ka und die Europa-Idee. Ost- und Mitteleurop?ische Kontexte“ (DE)

patocka2011

BYDEENRU

Die Internationale Konferenz Jan Pato?ka und die Europa-Idee. Ost- und Mitteleurop?ische Kontexte“ wird f?r den 20.-23. April 2011 vorgeplant.

Die Initiatoren der Konferenzdurchf?hrung sind eine offene Gemeinschaft „Belarussischer philosophischer Raum“ in Kooperation mit dem Mitteleurop?ischen Institut f?r Philosophie (Prag), Institut f?r Philosophie (TU, Dresden), Jan Pato?kas Archiv (Prag) und Institut f?r Philosophie der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, Institut f?r Politikwissenschaften der Akademie der Wissenschaften der Slowakischen Republik (Bratislava), Fakult?t f?r Geschichte und Philosophie der Universit?t von Bia?ystok (Polen) u.a. Die Konferenz ist verwirklicht mit der Unterst?tzung der Botschaft von Tschechischen Republik in Minsk und der Internationalen Visegrad Stiftung.

Die Konferenz findet zum Anlass des Erscheinens von J. Pato?kas Schl?sselwerken auf Russisch in Belarus statt, die das Interesse an Tschechischer Philosophie und Kultur in der Post-Sowjetischen intellektuellen Umgebung ja erweckten. Der tschechische Denker hat die Konzeption ausgearbeitet, die den Standarten von Kontinentalphilosophie entspricht und in Zusammenhang der westlichen ph?nomenologischen Tradition zugeschrieben wird. Pato?kas spezifische Kulturidentit?t und sein besonderes Interesse an den Themen Europa und „Europ?it?t“ veranlassen, die ganze Reihe von wichtigen Fragen zu streifen, die vorwiegend mit den M?glichkeiten der Integration von Ost- und Mitteleurop?ischen V?lkern in das gemeinsame kultursinnliche Feld verbunden sind.

Auf Grund dessen, dass Pato?kas Philosophie um drei sinnhafte Mittelpunkte artikuliert wird, und n?mlich – die „Politik“, die „Geschichte“ und die „Europa-Idee“ – gelten insbesondere diese Themen f?r die Konferenz als zentral. Mit R?cksicht auf Pato?kas Zugeh?rigkeit zur ph?nomenologischen Tradition plant man, haupts?chlich auf die Aussichten der ph?nomenologischen Philosophie f?r eine Besinnung von aktuellen sozialpolitischen und kulturellen Prozessen zu achten. Dennoch scheint es interessant und sinnvoll zu sein, einen Zusammensto? des ph?nomenologischen Standpunkts mit anderen Einstellungen – und vor allem sozialkritischen Traditionen– stattfinden zu lassen.

Die Hauptzwecke der Konferenz:

-      Aktualisierung der politisch-philosophischen Ideen von J. Pato?ka f?r die Stimulierung des Interesses an Tschechischer Philosophie und Kultur im Post-sowjetischen Kulturkontext;

-      Thematisierung der „Europa-Idee“ in Zusammenhang mit dem Problem der Zivilisationswahl der Ost- und Mitteleurop?ischen V?lker;

-      Besprechung von m?glichen Strategien der Integration von Belarus in die europ?ische Kulturlandschaft;

-      Analyse der Aussichten der ph?nomenologischen Philosophie f?r die Besinnung der aktuellen kulturellen und politischen Prozesse in Europa;

-      Bestimmung der Spezifik und Perspektiven von der Entwicklung der Ost- und Mitteleurop?ischen Entw?rfe der politischen Philosophie.

Hauptrichtungen und vermutliche Hauptthemen der Konferenz:

  1. Europa-Idee und Belarus

-      Jan Pato?kas Beitrag zur Besinnung der „Europa-Idee“;

-      Die Europa-Idee als geschichtliche und geopolitische Herausforderung/Auswahl f?r Belarus;

-      „Europa“ als ein offener Entwurf: Konstituierung vom Sinn der „Europ?it?t“ heute.

2. „Das politische Leben“ und Entw?rfe des Politischen

- Der Begriff des Politischen: Freiheit, Verantwortung, Solidarit?t, Privates/?ffentliches;

- Thematisierung der Politik in ph?nomenologischer (M. Heidegger, H. Arendt, J. Pato?ka) und sozialkritischer Traditionen;

- Spezifik und Perspektiven von Entwicklung der Entw?rfe der politischen Philosophie in Ost- und Mitteleuropa.

3. Begr?ndung vom Sinn der Geschichte und Europas Schicksal

- Der Sinn der Geschichte und die Geschichte als eine Sph?re von Sinn;

- „Seelensorge“ als das Bindende der europ?ischen Geschichte;

- Philosophisch-geschichtliche Besinnung von Themen der Technik und Krieg im Kontext der Entwicklung der europ?ischen Zivilisation.

Konferenzprogram (20-23. April 2011):

20. April – Die Anreise und Registrierung der Teilnehmer;

21-22. April – Plenar- und Sektionstagungen der Konferenz;

23. April – Kulturprogram und Abreise der Teilnehmer.

Arbeitssprachen: Russisch, Wei?russisch, English, Deutsch.

Zur Teilnahme an der Konferenz werden die Experten zu dem Thema, wie z.B. Hochschullehrer, Doktoranden, Forscher, Mitglieder der gesellschaftlichen Einrichtungen und Stiftungen eingeladen. Der Organisationsausschuss der Konferenz ist berechtigt Teilnehmer und Materialien auszuw?hlen. Den Ergebnissen der Konferenz gem?? wird die Herausgabe eines Sammelbands der wissenschaftlichen Arbeiten geplant, der eine Sammlung von Beitr?gen, die auf den Reden und Vortr?ge der Teilnehmer gr?ndeten, sein soll.

Leider kann die Teilnahme an der Konferenz (mit Ausnahme von der Teilnahme der speziellen G?ste), d.h. die An-und Abreise, der Aufenthalt und Verpflegung, nicht finanziert werden. Wir hoffen aber sehr darauf, dass die f?r die Konferenz interessierenden die Finanzierung in den entsprechenden Institutionen und Stiftungen zu Hause finden. Wir sind aber bereit, bei der Reservierung von Hotelzimmern, Begegnung und Begleitung (einschl. die ?bersetzung) zu helfen.

F?r die Teilnahme an der Konferenz „Jan Pato?ka und die Europa-Idee. Ost- und Mitteleurop?ische Kontexte“, die in Minsk vom 20. bis zum 23. April 2011 stattfindet, ist notwendig, sich bis zum 1. M?rz 2011 durch unsere Registrierform an der Seite oder bei unseren Partnern in entsprechenden L?ndern anzumelden. Die Anmeldung soll die folgende Information enthalten: die kurze Information ?ber den Teilnehmer, der Titel des Vortrages und die kurze Res?mee, als auch die vorl?ufigen Termine der An-und Abreise. Die Auswahl der Teilnehmer findet am 15. M?rz 2011 statt. Danach werden die Resultate ver?ffentlicht und die offiziellen Einladungen an den Teilnehmern  geschickt. An dem Prozedur der Auswahl nehmen die Organisatoren und Partnern der Konferenz teil. Die Publikation der Materialen der Konferenz ist f?r Mai-Juni 2011 geplant.

 

patocka2011@prastora.org

Вы можаце сачыць за каментарамі да гэтага запісу праз RSS 2.0 feed. Вы можаце пакінуць каментар, альбо trackback з вашага ўласнага сайта.

One Response to “Die Internationale Konferenz “Jan Pato?ka und die Europa-Idee. Ost- und Mitteleurop?ische Kontexte“ (DE)”

  1. generic:

    Hello!
    online viagra , buy generic cialis , buy viagra , cialis generic , viagra online ,

 

Пакінце каментар